Stadtverband Löhne

21.12.2016, 11:07 Uhr
 
CDU bemängelt Grundschultoiletten - Anfrage: Hygienischer und baulicher Zustand in Löhne-Bahnhof ist der Union ein Dorn im Auge
Zwei Monate sind vergangen, seit die Grundschule Löhne-Bahnhof in den ehemaligen Realschulräumen an der Königstraße ein neues Domizil gefunden hat. So richtig heimisch aber fühlt man sich dort offenbar noch nicht: Wie aus einer Anfrage der CDU-Ratsfraktion hervorgeht, ist zumindest der Zustand der sanitären Anlagen ausbaufähig. Gleich mehrfach, so heißt es im Schreiben der Christdemokraten, hätten sich Eltern über die Toiletten im Schulgebäude beschwert. Baulich seien zwar vor dem Umzug Anpassungen vorgenommen worden - unter anderem wurden Urinale und WCs niedriger angebracht -, aus hygienischer Perspektive aber seien die Verhältnisse mangelhaft.
Den Beweis liefert die CDU gleich mit: Auf Fotos werden tropfende Wasserhähne, unzureichend gereinigte Kloschüsseln, fehlende Papierhandtücher, Schimmelflecken an Wänden und Decke, angerostete Spiegel und beschädigte Türen gezeigt. Sogar Schmierereien und Schriftzüge in den Aborten sind zu sehen, die aufgrund ihres Inhalts auf Hinterlassenschaften der Realschüler hindeuten. Um diese Zustände zumindest "annähernd akzeptabel" zu gestalten, schlägt die CDU nun eine Grundreinigung in den Weihnachtsferien vor. Darüber hinaus möchte sie aber auch geklärt haben, wann mit einer Generalsanierung zu rechnen ist. Weitere Fragen betreffen die Beurteilung der hygienischen und baulichen Situation der Toiletten durch die Stadtverwaltung sowie den regulären Reinigungsturnus. Eine Antwort erwarten die heimischen Christdemokraten in der letzten Ratssitzung des Jahres am kommenden Mittwoch, 21. Dezember. Beginn ist um 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus. © 2016 Neue Westfälische 13 - Löhne und Gohfeld, Dienstag 20. Dezember 2016

Nächste Termine