Besuch aus Lichtenstein - Christdemokraten aus Lichtenstein zu Gast bei Ihren Parteifreunden in Enger

Die Parteifreunde der CDU aus Lichtenstein und Enger beim Gruppenfoto auf dem Hof Ebmeyer
Die Parteifreunde der CDU aus Lichtenstein und Enger beim Gruppenfoto auf dem Hof Ebmeyer
„Es ist uns jedes Mal eine große Freude nach Enger zu kommen und hier so viel Freunde zu treffen“, fasste die Lichtensteiner CDU-Vorsitzende Dagmar Hamann die Stimmung der angereisten Gäste aus Lichtenstein zusammen. „Wir wollen wieder den Weg einer weiteren Form der Städtepartnerschaft gehen. Nicht nur auf Verwaltungsebene, sondern auch bei Vereinen und Parteien.“ Der Vorstand der Christdemokraten aus der Partnerstadt Lichtenstein war einer Einladung des örtlichen CDU-Stadtverbandes gefolgt und verbrachten jetzt ein Wochenende in der Widukindstadt.

„Die Partnerschaft zu Lichtenstein begleitet viele Ehrenamtliche aus Enger und Lichtenstein nun schon über etliche Jahre. Ich freue mich über das tolle Verhältnis zu unseren Parteifreunden aus Lichtenstein und werde den Kontakt auch in der nächsten Generation gerne aufrechterhalten“, betonte CDU-Vorsitzender René Siekmann. Gemeinsam mit seinem Vorstand und der CDU-Ratsfraktion Enger hatten Siekmann und Fraktionschef Frank Jaksties für die Freunde aus Sachsen ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Ein Anliegen der Gäste war ein Besuch beim Generationen-Treff Enger. Günter Niermann stellte das ehrenamtliche Angebot vor, von dem die eine oder andere Anregung mit nach Lichtenstein genommen wird.

 
Nach dem Besuch ging es auf eine Bustour durch die Engeraner Ortsteile mit Halt in Westerenger, Dreyen, Siele, Besenkamp und Pödinghausen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen auf dem Sattelmeierhof Ebmeyer in Oldinghausen gab es Gelegenheit zum Austausch mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Tim Ostermann (CDU). Die Tour fand schließlich ihren Ausklang beim „westfälischen Abend“ mit Pickert und Herforder Pils in der „Alten Post“ in Herringhausen. Nachdem die Engeraner Christdemokraten im Februar die Lichtensteiner besucht hatten, wollen sie den nächsten Besuch nicht lange auf sich warten lassen. Einhelliges Fazit: „Eine Reise nach Lichtenstein lohnt sich immer!“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben